.

Flachdachleckortung

Flachdachleckortung

Die Sanierung von Flachdächern gewinnt zunehmend an Bedeutung. Ca. 100 Mio. Quadratmeter werden in Deutschland jährlich abgedichtet – Tendenz steigend. Nur 40 % dieser Fläche betrifft Neubauten, der weitaus größere Teil von 60 % entfällt auf die Sanierung. Aufgrund der wirtschaftlichen Situation ist es daher interessant auf Verfahren zurückzugreifen, die bei der Sanierung Geld einsparen helfen. Genau wie der Arzt den Patienten erst einmal gründlich untersucht, bevor er eine Diagnose stellt und einen Heilungsweg vorschlägt, so sollte auch das Flachdach genau untersucht werden, bevor eine Teil- oder Komplettsanierung beginnt. Hierfür stehen dem Planer und ausführenden Betrieben heute unterschiedlichste Messverfahren und –geräte zur Verfügung.

 

Der Einsatz von Messgeräten auf dem Flachdach ist nicht neu. Schon 1987 wurden die damals bekannten Verfahren vorgestellt. In den nachfolgenden Artikeln soll auf ihre Funktionsweise, die Vor- und Nachteile und ihre möglichen Einsatzgebiete – bei welchen Flachdachkonstruktionen und bei welcher Auflast welches Verfahren sich in der Praxis am Besten bewährt hat – eingegangen werden.

aktuelles

Warmverneblungsverfahren zur Desinfektion gegen Viren

Wir haben was dagegen -  COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) / Corona:

- Raum- und Oberflächendesinfektion durch unsere geschulten Hygieneinspektoren möglich.

Die Formulierung der eingesetzten Wirkstoffe hat ein hohes Penetrationsvermögen, dringt auch tief in poröse Stoffe und Raumspalten ein und entfaltet dort ihre Wirkung.

Viren, Bakterien und Sporen werden wirksam abgetötet. Nach kurzer Einwirkzeit sind die behandelten Räume annähernd Keimfrei.

Unsere eingesetzten Produkte Maxox-DF und Evola-F Feindesinfektionsmittel, sowie weitere zugelassene Produkte, wurden bereits bei dem vor Jahren aufgetretenen SARS-Virus getestet und dort konnte die Wirksamkeit gegen die Corona-Viren bestätigt werden.

- Falls Sie die Keimreduzierung in jeglichen Räumlichkeiten nutzen möchten, seien es Wohnräume, Lagerräume, Konferenz- und Büroräume, Hallen usw. fragen Sie nach Terminen:

Telefon:   0 800 33 306 60

www.vizaar24.de

Die Unwetterschäden in Reutlingen und Tübingen von 2013 sind noch lange nicht vergessen.
Leider ist jährlich mit einem Unwetter zu rechnen: Hochwasser, Überschwemmung, Hagelschlag, Sturmschaden.
Bei allem, was eindringendes Wasser in´s Gebäude nach sich zieht, sind wir "gerüstet".

Mit eigener Ausrüstung und technisch geschulten Fachleuten können wir auch größere Schäden und ganze Straßenzüge mit Trocknungstechnik versorgen.

Durch unser Netzwerk mit anderen Firmen, die auch für die Versicherungsbranche arbeiten, sind wir in der Lage auch Freqenzschäden in Wohnhäusern mit einer Gesamtgrundfläche von bis zu 1000m² zusätzlich technisch auszutrocknen.

Wessen Versicherung dann auf Grund zu hoher Auslastung derer Vertragsfirmen nicht reagieren kann, darf gerne bei uns nachfragen.

Leckortung:
für unsere hochqualifizierten Techniker kein Problem.
Erfolgreich auf dem Flachdach - punktgenau in Bad und Küche. Leckortung im Gebäude und im Aussenbereich.

Bautentrocknung nach Wasserschaden und Wiederherstellung aller Oberflächen.
— hier: Baden-Württemberg;
    für Tankanlagen: Deutschlandweit
.